Xtender XTM 3500-24
  • Reine Sinusspannung
  • Außergewöhnliche Überlastbarkeit
  • Zuverlässig und leise bei allen Arten von Verbrauchern
  • Unterstützung der Wechselstromquellen mit der Funktion Smart-Boost
  • Automatische Reduzierung des Ladestroms an der Belastungsgrenze der Wechselstromquelle (Power Sharing)
  • Batterielader mit programmierbaren Ladestrategien und Ladespannungen, niedriger Klirrfaktor (PCF)
  • In einem weiten Bereich ab einem sehr niedrigen Wert einstellbare Lasterkennung (stand-by)
  • Schnelles Umschaltrelais
  • Geregelt durch einen Signalprozessor (DSP)
  • Hoher Wirkungsgrad

Xtender von Studer

Die Produktreihe Xtender bietet mit der Smart-Boost-Funktion ein revolutionäres neues Feature. Dank Smart Boost kann die Leistung einer anderen Wechselspannungsquelle, wie etwa eines Generators oder des Landanschlusses, erhöht werden. Der Xtender kann sogar mit asymmetrischen oder induktiven Lasten sowie hohen Einschaltströmen betrieben werden und ist an fast jeden handelsüblichen Inverter zur Leistungserhöhung zuschaltbar.

Der Xtender bietet durch seine umfangreichen Funktionen eine große Vielseitigkeit im Einsatz. Die Grundfunktionen sind der Wechselrichter, der Batterielader, die Netzumschaltfunktion und die Unterstützung von externen Wechselspannungsquellen. Diese Funktionen können kombiniert und völlig automatisch gesteuert werden, sodass eine optimale Ausnutzung der zur Verfügung stehenden elektrischen Energie gewährleistet ist. Mehrere Xtender können parallel und dreiphasig zusammen geschaltet werden. So können bis zu neun Xtender in einem System arbeiten und Verbraucher bis zu 63 kW betreiben. Dem Stand der heutigen Technik entsprechend ist der Xtender komplett programmierbar und ist so auch für zukünftige Anwendungen durch die Möglichkeit eines Upgrades offen.

Multifunktionale Schaltkontakte

Zwei potentialfreie Wechslerkontakte können für verschiedene Anwendungen und unterschiedliche Ereignisse, wie beispielsweise Verfügbarkeit des Netzes, Batteriespannung, Störungsmeldungen usw. programmiert werden. Die Schaltausgänge lassen sich auch als Timer programmieren und können so zu bestimmten Zeiten geschaltet werden. So können sie als Generatorstarteinrichtung, zur Abschaltung weniger wichtiger Verbraucher, zur Anzeige einer Störung, zum situationsabhängigen Batterieladen usw. dienen.

Verfügbare Studer Combi-Geräte
Typ XTM 3500-24 XTH 5000-24
Art.-Nr. 02.010.52435 02.010.52450
Daten zum Wechselrichter
Nennspannung der Batterie [V] 24 24
Eingangsspannungsbereich [V] 19 - 34 19 - 34
Dauerleistung bei 25 °C [VA] 3000 4500
Smart-Boost 30 min. @ 25 °C [VA] 3500 5000
Maximalleistung 30 min. @ 25 °C [VA] 3500 5000
Maximalleistung 5 Sek. @ 25 °C [VA] 9000 12000
Maximale Last bis Kurzschluss bis Kurzschluss
Max. asymmetrische Last bis Dauerleistung bei 25°C bis Dauerleistung bei 25°C
Lasterkennung (Standby) [W] 2 - 25 2 - 25
Zulässiger Cos phi 0,1 - 1 0,1 - 1
Max. Wirkungsgrad [%] 94 94
Eigenverbrauch [W] OFF / Standby / ON 1,4 / 1,6 / 12 1,4 / 1,8 / 18
Ausgangsspannung AC [V] 230 (+/- 2% ) / 190 bis 245 (einstellbar) 230 (+/- 2% ) / 190 bis 245 (einstellbar)
Ausgangsfrequenz [Hz] / einstellbar [Hz] / Toleranz [%] 50 / 45 bis 65 / +/- 0,05 (quarzgesteuert) 50 / 45 bis 65 / +/- 0,05 (quarzgesteuert)
Klirrfaktor [%] < 2 < 2
Überlast- und Kurzschlussschutz automatisches Trennen, max. drei Startversuche automatisches Trennen, max. drei Startversuche
Übertemperaturschutz akustische Warnung vor Stop / automatischer Neustart akustische Warnung vor Stop / automatischer Neustart
Daten zum Batterieladegerät
Batterieladegerät (6 Stufen) I-U-Uo-Egalisierung-Uo (niedrig) - U (periodisch) programmierbar I-U-Uo-Egalisierung-Uo (niedrig) - U (periodisch) programmierbar
Einstellbereich Ladestrom [A] 0 - 90 0 - 140
Eingangsstromaufteilung [A] 1 - 50 1 - 50
Maximale Eingangsspannung AC [V] 265 265
Eingangsspannungsbereich AC [V] einstellbar von 150 - 230 einstellbar von 150 - 230
Eingangsfrequenzbereich [Hz] 45 bis 65 45 bis 65
Leistungsfaktorkorrektur (LFK) EN 61000-3-2 EN 61000-3-2
Absorptionsladedauer 2h / 0,25 bis 18 h (Dauer) oder 4 bis 30 A (Strom) 2h / 0,25 bis 18 h (Dauer) oder 4 bis 30 A (Strom)
Absorptionsspannung [V] 28,8 / 19 - 34 28,8 / 19 - 34
Absorptionsspannung (periodisch) [V] - / 19 - 34 - / 19 - 34
Ladeerhaltungsspannung [V] 27,2 / 19 - 36 27,2 / 19 - 34
Ladeerhaltungsspannung (reduziert) [V] - / 19 - 34 - / 19 - 34
Egalisierung nach Zyklusanzahl (- / 1 - 100) oder festgelegtem Intervall (- / 52 Wochen) nach Zyklusanzahl (- / 1 - 100) oder festgelegtem Intervall (- / 52 Wochen)
Max. Egalisierungsdauer 4 h / 0,25 - 10 h (Dauer) oder - / 4 - 30 A (Strom) 4 h / 0,25 - 10 h (Dauer) oder - / 4 - 30 A (Strom)
Egalisierungsspannung [V] - / 19-34 - / 19 - 34
Entladeschlussspannung [V] 21,6 / 19 - 34 21,6 / 19 - 34
Ladeerhaltungsdauer (reduziert) [Tage] - / 0 - 32 - / 0 - 32
Periodische Absorptionsdauer [Stunden] 0 - 10 0 - 10
Temperaturkompensation -5 / 0 bis -8 mV/°C/Zelle (mit optionalem Sensor BTS-01) -5 / 0 bis -8 mV/°C/Zelle (mit optionalem Sensor BTS-01)
Allgemeine Daten
Hilfskontakte 2 potentialfreie Multifunktions-Wechselkontakte 16 A - 250 V 2 potentialfreie Multifunktions-Wechselkontakte 16 A - 250 V
max. Belastung Transferrelais [A] / [kVA] 50 A / 11,5 50 A / 11,5
Max. Umschaltzeit [ms] < 15 < 15
Gewicht [kg] 21,2 40
Abmessungen (l x b x h) [mm] 466 x 322 x 133 500 x 300 x 230
Schutzart
Normen EN 61000-6-1, EN 61000-6-3, EN 55014, EN 55022, EN 61000-3-2, Dir. 89/336/EEC-Richtlinie, 73/23/EEC-Niederspannungsrichtlinie, LVD 73/23/EEC EN 61000-6-1, EN 61000-6-3, EN 55014, EN 55022, EN 61000-3-2, Dir. 89/336/EEC-Richtlinie, 73/23/EEC-Niederspannungsrichtlinie, LVD 73/23/EEC
Prüfzeichen CE CE
Betriebstemperaturbereich [°C] -20 bis 55 -20 bis 55
Lüftung [°C] ab 55 ab 55
Geräuschpegel [dB] mit / ohne Lüftung < 40 / < 45 < 40 / < 45

Produktbilder

XTM 3500-24 - Anschlüsse
XTM 3500-24 - Anschlüsse
XTM 3500-24 - Vorderansicht
XTM 3500-24 - Vorderansicht
XTH 5000-24
XTH 5000-24