Autarke Stromversorgung mit ePTO Systemen: innovativ, kompakt, emissionsfrei

Elektromotor statt Dieselaggregat: Der Wandel zur elektrischen Energieversorgung betrifft längst nicht mehr nur den Antrieb von Fahrzeugen. Auch Zusatzverbraucher können dank ePTO Systemen zuverlässig und lokal emissionsfrei mit Strom betrieben werden.

Was ist ein ePTO?

Ein Nebenabtrieb oder PTO (Power-Take-Off) versorgt Zusatzverbraucher, wie z. B. eine Kühlanlage, mit der notwendigen Energie bei laufendem Verbrennungsmotor. Ein elektrischer Nebenabtrieb (ePTO) ermöglicht es hingegen, Zusatzverbraucher rein elektrisch mit Energie zu versorgen, unabhängig vom laufenden Motor. Ein ePTO sorgt daher sowohl in E-Fahrzeugen als auch in Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor für eine emissionsfreie und energiesparende Versorgung von Maschinen, Werkzeugen und weiteren elektrischen Nebenaggregaten.

Die Energy Unit – ein leistungsstarkes ePTO System

Die Energy Unit ist ein kompaktes, modulares und leistungsstarkes ePTO-System. Sie besteht aus mehreren Komponenten, mindestens aber der Batterie (mit integriertem Batteriemanagementsystem, BMS) und einem Ladegerät. Hinzu kommen, je nach Bedarf, Fahrzeug und Anwendungsfall, beispielsweise ein Ladebooster, ein Wechselrichter und ein DC-DC-Wandler. Die Komponenten können an unterschiedlichen Stellen im Fahrzeug verbaut werden. Somit ist die Energy Unit eine sehr flexible Lösung, die große Energiemengen bereitstellen kann und stets gezielt nach Ihren Ansprüchen konfiguriert wird.

Zwei XBU Batterien auf schwarzem Grund.

Unsere eigens entwickelte XBU Batterie.

Mit der Energy Unit können Einsatz-, Sonder- und Nutzfahrzeuge einen kompletten Tag lang autark im Einsatz sein – ohne auch nur einmal nachladen zu müssen.


Mobile Stromversorgung nach Maß

Erhältlich ist die Energy Unit in zwei Varianten mit jeweils unterschiedlichen Kapazitäten:

  • 1. Energy Unit mit XBU

    • Zwei Varianten: XBU c für Verbrennerfahrzeuge · XBU e für Elektrofahrzeuge

    • Drei Kapazitäten: 210 Ah · 420 Ah · 630 Ah

  • 2. Energy Unit mit cBRIX 50

    • Single-System mit 48 Ah

    • Parallel-System mit 96 Ah

1. Energy Unit mit XBU – Daten, Fakten, Erklärungen

Die leistungsstärkste Batterie im Sortiment ist unsere Eigenentwicklung: die XBU. Eine von außen pragmatisch traditionelle, von innen aber hochmoderne Lithium-Ionen-Batterie. Bestehend aus eBRIX-Batteriemodulen, einem Batteriemanagementsystem, einem Trennrelais (PMU) sowie aus einem eigengefertigten Kabelbaum, ist die XBU aktuell mit einer Nennspannung von 24 V und einer Kapazität von 210 Ah, 420 Ah und 630 Ah verfügbar.

ePTO für Verbrenner- und Elektrofahrzeuge

Durch ihre hohe Kapazität ist die Energy Unit mit XBU für viele Anwendungsfälle die erste Wahl, um eine zuverlässige mobile Stromversorgung zu gewährleisten. Es gibt sie in zwei Ausführungen:

  • XBU c (combustion engine) = mit DC
    Wenn die XBU über eine Fahrzeuglichtmaschine bzw. Booster nachgeladen werden soll, ist die c-Variante die passende Komponente. Diese kann während der Fahrt bis ca. 80 % SOC über die Fahrzeuglichtmaschine bzw. Booster nachgeladen werden.

  • XBU e (electric vehicle) = ohne DC
    Wird die XBU nicht über eine Fahrzeuglichtmaschine bzw. Booster nachgeladen, wie z. B. bei Elektrofahrzeugen, kommt die e-Variante zum Einsatz.

Interessiert? Kontakt aufnehmen

Mehr zur Energy Unit XBU und temperaturgeführten Transporten:

2. Energy Unit mit cBrix – Daten, Fakten, Erklärungen

Die cBRIX ist eine kleine und kompakte Lithium-Ionen-Batterie mit integriertem Batteriemanagementsystem (BMS), Trennrelais und An/Aus-Taster. Erhältlich ist sie als Modell „cBrix50“. Dieses ist mit einer Nennspannung von 24 V und einer Kapazität von 48 Ah für 24-V-Systeme mit 1,2 kWh geeignet. Das integrierte und intelligente Batteriemangementsystem steuert das Auf- und Entladen der Batterie unter Berücksichtigung der Batterietemperatur, -spannung und des Entladestroms.

Darf es etwas mehr sein? Zur Erhöhung der Kapazität lässt sich die cBRIX50 auch parallel schalten. So erhalten Sie ein System mit 96 Ah.

  • Technische Daten Single-System:
    Nennspannung: 24 V
    Nennkapazität: 48 Ah
    Normaler Betriebsspannungsbereich: 21,0 V bis 28,5 V
    Betriebstemperatur: -10 °C bis +55 °C
    Aufladetemperatur (zulässige): +5 °C bis +45 °C
    Zyklenfestigkeit: > 3.000, anschließend hat die Batterie noch ca. 70 % der ursprünglichen Kapazität
    Gewicht: 6,4 kg
    Abmessungen (H x B x L): 271 mm × 201 mm × 105 mm

  • Technische Daten Parallel-System:
    Nennspannung: 24 V
    Nennkapazität: 96 Ah
    Normaler Betriebsspannungsbereich: 21,0 V bis 28,5 V
    Betriebstemperatur: -10 °C bis +55 °C
    Aufladetemperatur (zulässige): +5 °C bis +45 °C
    Zyklenfestigkeit: > 3.000, anschließend hat die Batterie noch ca. 70 % der ursprünglichen Kapazität
    Gewicht: 12,8 kg
    Abmessungen (H x B x L): 271 mm × 201 mm × 210 mm

Anforderungen erfüllt? Jetzt beraten lassen

Die cBRIX 50 lässt sich als Single- oder Parallel-System einsetzen.

Energy Unit Customized – ePTO ganz nach Ihren Wünschen

Verfügbarer Bauraum, geplante Einsatzdauer, zulässiges Gewicht, spezieller Temperaturbereich: Bei manchen Vorhaben sind die Anforderungen so spezifisch, dass eine komplett maßgeschneiderte Energieversorgung nötig ist. Dies können wir mit der Energy Unit ebenfalls bedienen. Denn auch Maßanfertigungen der Energy Unit sind für uns realisierbar.

In einem gemeinsamen Termin besprechen wir Ihre Anforderungen und Wünsche sowie sämtliche mögliche Komponenten. Anschließend erarbeiten wir eine passgenaue Lösung.

Abbildung der Energy Unit Box Maßanfertigung

Auch Maßanfertigungen sind für uns kein Problem.

Erweiterbare Komponenten für alle Energy Unit Systeme

Alle ePTO-Systeme lassen sich um folgende Komponenten erweitern:

  • Einspeisung
    Um das Ladegerät an ein 230-V-Netz anzuschließen, empfiehlt sich eine Außeneinspeisung. Die Energy Units können grundsätzlich mit allen Einspeisungen aus dem LEAB Produktportfolio angeboten werden.

  • Bordnetzverteiler (PCM)
    Grundsätzlich sollte bei einer 230-V-Installation in einem Fahrzeug eine entsprechende Absicherung eingebaut werden. Wird nur 230 V in das Fahrzeug gespeist, um das Ladegerät zu versorgen, genügt eine Eingangsabsicherung.
    Wird ein Wechselrichter betrieben, der 230 V erzeugt, bedarf es einer Ausgangsabsicherung.

  • Wechselrichter
    Für eine Ausgangsspannung von 230 V kann ein passender Wechselrichter installiert werden.
    Für eine Ausgangsspannung von 400 V werden drei Wechselrichter benötigt.

  • Anzeigen
    Aktuell kann die Fernanzeige enGage II (1052009001) als Anzeige verwendet werden. Dies ist eine Rundanzeige, die in 10 % Schritten den Ladezustand der Batterie anzeigt. Bei unter 20 % Ladezustand wird über eine rote LED angezeigt, dass die Batterie geladen werden muss.

  • Leitungen & Anschlüsse
    Alle Energy Unit Systeme werden generell mit passenden Leitungen und Anschlüssen geliefert – somit ist eine einfache und korrekte Installation gewährleistet.

  • Ladebooster
    Für die Ladung während der Fahrt kann ein Ladebooster, wie z. B. der CLP 600, optional ausgewählt werden.

Mehr zur Energy Unit: